koelnkostenlos_logo_320px.png

Koelnkostenlos

»ifs-Begegnung« Edimotion mit Editorin Carlotta Kittel und dem Film »Touch Me Not«

  • Veranstaltung beendet

Preis

  • Kostenlos
  • Um Spenden wird gebeten

Alle Termine

27. September 2023 19:00 - 27. September 2023 21:30

Bilder

Beschreibung

»ifs-Begegnung« Edimotion mit Editorin Carlotta Kittel

Mittwoch, 27. September 2023 | 19 Uhr
Eintritt frei
Filmforum NRW / Kino im Museum Ludwig
Bischofsgartenstr. 1 | 50667

Auf der Leinwand:
»TOUCH ME NOT«
(RU/D/CH/BU/FR 2018, 125‘, OmU, Regie/Buch/Montage: Adina Pintilie)

Anschließend Filmgespräch mit Editorin Carlotta Kittel, moderiert von Kyra Scheurer (Künstlerische Leiterin des Festivals Edimotion)

Der halbdokumentarische Filmessay erforscht Möglichkeiten und Grenzen von Intimität: Die Filmemacherin selbst, ihre Protagonistin Laura, die Transfrau Hanna, der an spinaler Muskelatrophie erkrankte Christian und seine Partnerin Grit, der nichtbehinderte Tómas, verschiedene Menschen im Swingerclub und ein Sexualtherapeut – sie alle lassen teilhaben an ihren Entdeckungsreisen durch Gefühlswelten und Blockaden, bei der die Grenzen zwischen Dokumentarischem und Fiktion verschwimmen. Während sie sich Ängsten stellen oder Tabus hinterfragen, zeigen die Protagonist*innen ihre Blößen ohne bloßgestellt zu werden.
Adina Pintilies Langfilmdebüt wurde bei der Berlinale 2018 mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet. Die rumänische Filmemacherin, deren andere Arbeiten u.a. beim Locarno Film Festival liefen und bei DOK Leipzig ausgezeichnet wurden, ist Professorin für Dokumentarfilm an der HfbK Hamburg.

„TOUCH ME NOT beeindruckt mich durch seine Machart – fragmentarisch, formal reduziert, und dabei thematisch so reich“ beschreibt Carlotta Kittel ihre erste Begegnung mit dem Film. „Ich finde es faszinierend, wie in der Langsamkeit des Films eine große Spannung aufgebaut und Beklemmung spürbar gemacht wird. Die Erzählstränge werden lose miteinander verknüpft, ohne dass sie erklärt oder wirklich verbunden werden. Durch Dehnung, Auslassungen, Betonungen und Kontraste lotet die Montage aus, wie viel Freiheit möglich ist in einer Erzählung über Grenzen, Körper, Intimität, Gefangen-sein und Geborgenheit“.

Im Dialog mit der Künstlerischen Leiterin von Edimotion, Kyra Scheurer, beleuchtet Carlotta Kittel die Besonderheiten der Montage von „Touch me not“.
Carlotta Kittel arbeitet als freie Filmeditorin, Filmemacherin und Montagedozentin. Als Editorin montiert sie Dokumentar- und Spielfilme für Kino und TV, als Regisseurin liegt ihr Fokus auf Interview-basierten Dokumentarfilmen.

Eine Veranstaltung von Edimotion – Festival für Filmschnitt und Montagekunst in Kooperation mit der ifs Internationale Filmschule Köln, im Rahmen des Filmforums NRW e.V. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts der Stadt Köln.

Kommentare

Preis

  • Kostenlos

Kategorie

Nichts verpassen

Noch mehr Veedel?

Made with love & kölsch | © 2023 koelnkostenlos

Made with love & kölsch
© 2023 koelnkostenlos